Z'HOF

Überbauung Ziegelhof /Nauengüetli in Rüti

Sieben Mehrfamilienhäuser mit Eigentums- und Mietwohnungen im MINERGIE Standard.

Die Wohnüberbauung Ziegelhof und Nauengüetli erstreckt sich über eine Grundstücksfläche von 4'500m2 in der Kernzone von Rüti. Die sieben Gebäude sind allesamt viergeschossig, mit Satteldächer als oberen Abschluss. Die hinteren fünf Gebäude passen sich zudem mit ihrer konvexen Anordnung der natürlichen Geologie des Schlossberges an.

Das Haus 15 liegt an der Ferrachstrasse und enthält ein gewerbliches Sockelgeschoss sowie drei Geschosswohnungen in den Obergeschossen.
Die restlichen Gebäude, sowie die Tiefgarage sind von der Strasse Nauengüetli erschlossen. Die drei Gebäude 4, 6, 8 kommen auf der Tiefgarage, welche 53 Parkplätze umfasst zu stehen. Die zwei hintersten Gebäude haben einen quadratischen Grundriss und verfügen im 2. UG einen drikten Zugang zur Tiefgarage.

Die modernen Wohnungen sind alle rollstuhlgängig geplant und über einen Lift erschlossen. Durch den Mix von Eigentums- und Mietwohnungen, sowie den unterschiedlichen Wohnungsgrössen von 2½-4½ Zimmer soll ein breites Bewohnerpublikum angesprochen werden.

Gebäudevolumen SIA 416 89'300m3
Tiefgarage 53 Parkplätze
3 x 2½ Zi.-Whg. 49m2
14 x 3½ Zi.-Whg. 66-101m2
13 x 4½ Zi.-Whg. 95-109m2

Bauherr
Konsortium Ziegelhof / Nauengüetli, Rüti

Architekt / Bauleitung
Beat Ernst Architekt FH/SIA/SWB, Rüti

Bauingenieur
Dubach + Wittwer AG, Hinwil

Elektroingenieur
Hustech Installations AG, Gossau

Heizungs- und Sanitärplaner
Leutenegger Installations AG, Gossau

Lüftungsplanung
Wetter Heizung Lüftung AG, Wetzikon

Bauphysik
Kugucak Bauphysik, Rafz